Informationsveranstaltungen und Workshops im Rahmen der Bewerbungsphase gut besucht

Im Rahmen der Bewerbungsphase haben zahlreiche Bewerber das Angebot an Informationsveranstaltungen und Workshops genutzt.

In Nordbayern werden die Gemeinden und Gemeindeverbünde vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) und dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software-Engineering (IESE) unterstützt. Am 08. September 2016, am 15. September 2016 sowie am 22. September 2016 wurde jeweils ein Workshop angeboten, in dem die Gemeinden ihre Konzepte mit fachlicher Unterstützung weiter ausarbeiten konnten und für das Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen gerüstet wurden.

In Südbayern werden die Gemeinden und Gemeindeverbünde vom Technologiecampus Grafenau der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) unterstützt. Nach der ersten Auftakt-Infoveranstaltung im August wurden die Bewerbergemeinden in bilateralen Gesprächen intensiv beraten. Dabei konnten bereits  viele spannende Projektideen diskutiert werden, offene Fragen wurden geklärt und Anregungen für die Bewerbung gegeben. Auf die häufigsten Fragen aus den Gesprächen mit den Gemeindevertretern ging das Team des Technologiecampus nochmal in einem abschließenden Workshop ein. Hierzu lud man die Teilnehmer aus Südbayern am Mittwoch, den 14. September 2016, erneut an den Campus. Professorin Diane Ahrens erläuterte zahlreiche Beispielprojekte zu den neun Themenfeldern aus ganz Deutschland.

Auch Herr Doktor Bommer und Herr Obermeier waren als Ansprechpartner aus dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie angereist, um sich vor Ort den Fragen der Bewerber zu stellen.