Gästebetreuung digital

Neue Touchterminals für die Digitalen Hörnerdörfer – Allgäu

Touristinfo-Mitarbeiter, Gäste und Bewohner der Hörnerdörfer dürfen sich künftig über eine weitere Neuerung freuen: In Balderschwang und Obermaiselstein ließen die Gemeinden Touchterminals installieren. Die Finanzierung der neuen Ausstattung erfolgt durch das Projekt „Digitale Hörnerdörfer – Allgäu“.

„Besonders zur Hauptsaison ist der Andrang in den Gästeinformationen für die Gemeindemitarbeiter kaum zu bewältigen,“ erläutert Obermaiselsteins Bürgermeister Peter Stehle. „Die neuen Touchterminals unterstützen hier, weil der Gast sich so interaktiv auch selber informieren kann.“ Abrufbar sind zum Beispiel Gastgeber, Veranstaltungen und Tourenvorschläge. Des Weiteren können Interessierte in Echtzeit Webcam-Bilder, das Wetter und die Befahrbarkeit des Riedbergpasses abrufen.

Am Dienstag lieferte die hubermedia GmbH aus dem oberpfälzischen Lam vier Geräte, die Installation erfolgte gemeinsam mit dem Bauhof. Zwei Geräte werden künftig in Balderschwang zur Verfügung stehen: im Dorfhaus im Innenbereich sowie im Vorraum, der rund um die Uhr zugänglich ist. Ebenso erhält die Gemeinde Obermaiselstein zwei Geräte, nämlich im Haus des Gastes sowie im Außenbereich am Aufgang zum Kurpark. Mehrwert wird dabei nicht nur für auswärtige Gäste oder die Gemeindemitarbeiter geschafften, so Konrad Kienle, Bürgermeister von Balderschwang: „Auch Einheimische sind eingeladen, die Touchterminals zu testen und sich die ein oder andere Inspiration für Ihren nächsten Wochenendausflug zu holen.“

Im Rahmen des Projekts „Digitale Hörnerdörfer – Allgäu“ werden in den beiden Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang Möglichkeiten erprobt, wie die Digitalisierung die Lebensverhältnisse im alpinen ländlichen Raum stärken und verbessern kann. In der Entwicklung bzw. Testphase sind aktuell Lösungen zu den Lebensbereichen Dienste, Mobilität und Tourismus. Die wissenschaftliche Betreuung erfolgt durch den Technologie Campus Grafenau der Technischen Hochschule Deggendorf. Nähere Informationen zum Projekt unter https://digitales-dorf.bayern/ sowie https://www.dahoamviernull.de/.