Telemedizinprojekt MeDiLand – Intersektorale Vernetzung

In der Pilotregion „Digitales Dorf-Südbayern“ wurden im Projekt MeDiLand mit der Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege ein regionales, intersektorales Telemedizinnetzwerk aufgebaut. Die Vernetzung unterschiedlichster Leistungserbringer stellte einen wesentlichen Erfolgsfaktor im Projekt dar.

Insbesondere die Konsile zwischen Hausärzten und VERAHS und zwischen Intensivpflege und Klinik ergaben eine Vielzahl sinnvoller Use Cases. Folgende Grafik zeigt die Diversität des Telemedizinnetzwerks auf.

Beteiligt waren eine Hausarztpraxis, zwei Pflegeheime, ein Intensivpflegedienst und zwei Kliniken der Grundversorgung im Bayerischen Wald (Niederbayern), sowie eine Fachklinik in der Oberpfalz.

Grafik: Technologie Campus Grafenau