Herzlich Willkommen beim Projekt Mobiler Dorfladen!

Der ländliche Raum steht vor einigen Herausforderungen, zum Beispiel Überalterung, Aufrechterhaltung des Gesundheitsbereichs, der privaten Versorgungsangebote sowie Infrastruktur und Mobilitätsangeboten, leerstehende Gebäude, Fachkräftemangel, sinkende Einwohnerzahlen, Abwanderung der jungen Bevölkerung, sinkende Einwohnerzahlen, Aufrechterhaltung von Bildungseinrichtungen sowie der Rückgang ehrenamtlichen Engagements. In diesem Zusammenhang spielt die Daseinsvorsorge im ländlichen Raum eine bedeutende Rolle, denn in mehr als 500 Gemeinden in Bayern gibt es keine Lebensmittelgeschäfte mehr. Allein im Zeitraum von 2005 bis 2015 ging die Zahl der Lebensmittelgeschäfte in vielen ländlichen Regionen deutlich zurück (Quelle: Ladensterben, Bayerischer Rundfunk).

Um diesem „Rückzugstrend“ zeitgemäß zu begegnen, werden im Digitalen Dorf Steinwald-Allianz die Potentiale der Digitalisierung zur Verbesserung der Nahversorgung exemplarisch erprobt, indem ein mobiler Dorfladen die Bürger mit Waren von regionalen Erzeugern versorgt. Der mobile Dorfladen hilft zudem die Lebensqualität in kleinen  Ortschaften zu fördern und regionale Kreisläufe zu stärken.

Das Konzept des im Rahmen dieses Forschungsprojektes einmalig geförderten und konzipierten mobilen Dorfladens stellt dabei, bspw. neben stationären Dorfläden, Hofläden oder rollenden Supermärkten, nur eine von vielen Möglichkeiten der Verbesserung der Nahversorgung dar. Einen Leitfaden zur Gründung und dem Betrieb eines Dorfladens finden Sie hier: Dorfladen in Bayern

Projektbeschreibung

Die Idee eines mobilen Dorfladens für die Steinwald-Allianz wurde  gemeinsam mit der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS entwickelt. Im mobilen Dorfladen werden den Bürgern regionale Waren und Güter des täglichen Bedarfs in einem mobilen Dorfladen angeboten. D. h. ein Lastwagen, der innen als mobiler Dorfladen bestückt ist, fährt nach einem festgelegten Fahrplan die Verkaufsstationen an und verkauft sein Angebot an die interessierten Bürger.

Das zentrale Element im Projekt stellt eine digitale Plattform dar, die insbesondere die Möglichkeit der Online-Bestellung bietet. Daran angebunden sind jedoch auch die Routenplanung sowie ein Warenwirtschaftssystem. Zudem lassen sich neben dem Online-Shop auch weitere digitale Komponenten an die Plattform anknüpfen.

Informationen für Kommunen

Sind sind Vertreter*in einer Kommune und interessieren sich für den Betrieb eines mobilen Dorfladens? Dann klicken Sie hier:

Informationen für Bürger*innen

Möchten Sie erfahren, was es mit dem mobilen Dorfladen auf sich hat und welche Vorteile Sie davon haben, klicken Sie hier:

Infografik

Möchten Sie über das Projekt “Mobiler Dorfladen” einen Gesamtüberblick gewinnen, klicken Sie hier: